Mars in bester Sichtbarkeit

Unser Nächster Planet zeigt sich zur Zeit von seiner besten Seite.

Gleich nach Sonnenuntergang  ist unser Nachbar schon im Osten als eines der Hellsten Objekte, und mit seiner rötlichen Farbe, ganz leicht auszumachen.

Durch die relativ geringe Entfernung von Mars, kann man ab ca. 23:00 Uhr (wo er im Süden seine höchste Stellung erreicht) versuchen, seine farblichen Oberflächenstrukturen zu Beobachten.

Unser Kriegsgott besitzt zwei Monde: Deimos und Phobos , was so viel heist wie Furcht und Schrecken. Diese beiden kleinen Monde werden leider Überstrahlt, so dass sie Visuell nicht zu sehen sind.
zurück