Halbschatten-Mondfinsternis

18.01.2017 09:55

Am 10. Februar geht der Mond 24 Minuten vor Sonnenuntergang im Ostnordosten auf. Aber erst wenn er bereits 50° über Horiont steht, um 23:32 Uhr MEZ, beginnt er in den Halbschatten der Erde zu tauchen. Dies ist gänzlich unbeobachtbar. Erst mit der Zeit gelangt er tiefer in den Halbschatten und im Norden des Mondes lässt sich eine leichte Abdunklung feststellen - dies ist fotografisch besser dokumentierbar.


 

Um 1:30 Uhr beginnt die totale Haldschattenmondfinsternis, wo auch der südwestliche Rand des Mondes in den schwachen Halbschattenkegel gelangt. Diese dauert bis 1:57 Uhr. Anschliessend entfernt sich der Mond wieder vom Kernschatten. Die Halbschattenmondfinsternis endet um 3:55 Uhr MEZ.

http://eclipse.astronomie.info/2017-02-10/