Ausflug der Aom, gemeinsam mit der Lag

Es war uns eine große Freude, dass auch eine kleine Abordnung der Astrofreunde zu diesem besonderen Ausflug, der als erster nach München zur Eso- Supernova, und in weiterer folge, nach Salzburg zur neuen Sternwarte am Haunsberg führte.

Ein ganz neues Bauwerk mit einer Architektonischen Meisterleistung. Das Gebäude ist so konzipiert dass es zwei Galaxien Vereinen soll. Die ESO Supernova, inkl. Planetarium und Besucherzentrum ist eine Ausstellung, die alle Bereiche der Astronomie abdeckt. Angefangen von unserem Begleiter dem Mond, Sonnensystem, weiter zu Milchstraße, bis zu den fernen Galaxien. Weiter zu Raumfahrt, EVLT, Weltraumteleskope, reisen mit Lichtgeschwindigkeit, um nur einiges erwähnen.

http://supernova.eso.org/germany/

Auch das neue Planetarium mit dem 360° Panoramablick und ca. 150 Sitzplätze ist sicher das Highlight dieses Ausstellungsgeländes.

20180908_130336_Richtone(HDR)

 

20180908_131627_Richtone(HDR)

 

Weiter nach Salzburg, wo auch erst vor vier Wochen eine neue Sternwarte eröffnet wurde. Sternwarte Salzburg- Haus der Natur.

Die Sternwarte ist eine der leistungsstärksten öffentlichen Sternwarten Mitteleuropas. Sie verfügt über zwei Teleskope, die sowohl für Forschung als auch bei öffentlichen Sternführungen im Einsatz sein werden. Das größere Teleskop ist ein sogenanntes Ritchey-Chrétien-Cassegrain-Teleskop und hat einen Spiegeldurchmesser von 1.000 Millimetern. Es steht in einer All-Sky-Kuppel, die sich vollständig öffnen lässt. Die Brennweite beträgt 7.000 Millimeter, je nach verwendetem Okular ergibt sich eine bis zu tausendfache Vergrößerung. Die Verwendung dieses Teleskops ermöglicht das Beobachten und Fotografieren weit entfernter Himmelskörper.

http://www.hausdernatur.at/de/sternwarte.html

 

20180908_201329

20180908_204417

 

Ein gelungener Ausflug und ein herzliches Dankeschön an die Lag.

 

zurück